True Believer

Confetti Liebe

Diese Woche bietet die NDR Mediathek einen kleinen Einblick in den Tinder-Dating-Dschungel. Gleich in den ersten Minuten servierte mir „7 Tage … unter Singles“ einen ordentlichen Fremdschämmoment: der absolute Blind-Date Reinfall. Die Enttäuschung ist greifbar und auch das Gespräch kommt nicht so richtig in die Gänge. Ich leide gleich mit und möchte zeitgleich mindestens 3 Stockwerke tief in den Boden versinken, während ich mir das Schauspiel weiter ansehe. Irgendwie ein wenig unangenehm diese zwei Menschen zu beobachten. Und trotzdem bin ich zu neugierig um gleich auszuschalten.

Und so lerne ich in den knapp 30 Minuten doch noch so einiges über Wünsche, Träume und Enttäuschungen.

Und über allem schebt immer wieder die Frage. Nach was suchen wir eigentlich? Eine Beziehung? Muss es gleich die große Liebe sein? Oder können wir erstmal abwarten? Kann gleich am Anfang zu viel wollen, vielleicht auch alles zerstören? Oder drohen wir sonst unsere kostbare Zeit nur mit der Suche zu verschwenden und verlieren das Finden aus dem Auge?

Mit dem Finden ist es sowieso so eine Sache. Wie erkennen wir den richtigen Zeitpunkt um mit der Suche aufzuhören? Droht nicht vielleicht der tollste Mann in der Masse der Bewerber unterzugehen? Verstellen uns die vielen Chancen den Blick für das wesentliche? Warum sich mit dem erst besten einlassen, wenn doch in der Online-Dating-Welt noch so viele andere Fische warten?

Hier habt ihr die Chance Euch einen eigenen Eindruck zu verschaffen: 7 Tage unter Singles. Ich finde: Absolut sehenswert.

 

 

Oktober 18, 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *